Casual Loungewear Outfits

Während des Lockdowns ziehe ich gefühlt 10% meines Kleiderschranks an, denn am Ende des Tages sitze ich zu Hause an meinem Schreibtisch vor dem Laptop und bewege mich nur kurz vom Sofa, zurück in die Küche und wieder an den Rechner. Ich führe ein wirklich wahnsinnig spannendes Leben seit des Lockdowns. Happy 1 Year Anniversary, sage ich da nur.

Seitdem weiß ich aber Loungewear sehr zu schätzen. Die Jogginghose ist mein Alltagsbegleiter. Sie passt perfekt fürs Home Office, ganz getreu dem Motto „Oben hui, unten pfui!“. Sie sieht aber auch immer noch sportlich genug aus, wenn ich mal kurz die Wohnung verlasse und eine Runde spazieren gehe. Und sie sitzt super bequem, wenn ich mir danach einen gemütlichen Film-Abend machen will. Das wichtige ist, dass sie nicht zwickt und die Stoffe weich und angenehm auf der Haut anliegen.

Ich habe mich deshalb mal umgeschaut und euch meine absoluten Loungewear-Favoriten herausgesucht! Alle Teile sind super miteinander kombinierbar und halten schön warm. Außerdem finde ich, kann man sie super in den Alltag integrieren. Und ja, die Christmas-Leggings ist der Hit! Das Outfit würde ich 1:1 so tragen 🙂 Bei Hunkemöller findet ihr alle Produkte aus der Collage.

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Hunkemöller entstanden.

Meine Bestellung bei Mirapodo



Heute reden wir über meine Bestellung bei Mirapodo. Ich durfte den Shop mal ausprobieren und mir ein Paar Schuhe aussuchen. Und so habe ich mich für diese wunderschönen Adidas Sneaker entschieden. Mein bester Freund sagt jedoch es handele sich hier um „Gothic“ Sneaker wegen der Metall-Haken-Verschlüsse… Männer. Auf jeden Fall staunt jetzt jeder der Carlinka kennt, denn das ist wirklich mein erstes richtiges Sneaker-Paar, das ich besitze. Sonst habe ich immer irgendwelche H&M Turnschuhe gekauft, die ich dann einfach überall tragen kann und dann wegwerfe. Doch hier handelte es sich um Liebe. Ab in den Warenkorb und auf Kaufen geklickt, waren sie auch schon in zwei Tagen bei mir. Das ging richtig schnell! Die super Verpackung sofort aufgerissen, habe ich sie anprobiert und sie passten. Das ist ja immer die größte Befürchtung, dass die bestellten Schuhe drücken oder wehtun, aber bei dem Service wäre es kein Problem gewesen sie mit dem Retourschein zurückzuschicken. Der Versand war natürlich kostenlos! Im Großen und Ganzen würde ich definitiv noch einmal dort Schuhe bestellen. Ich war mit der Leistung wirklich sehr zufrieden. Vielen Dank, Mirapodo! Ach mir fällt ein..es gibt demnächst wieder eine kleine Überraschung. Ich liebe Überraschungen! 


Escada Sport @ Mercedes Benz Fashion Week

Escada Sport war die aller erste Show mit der die Fashion Week offiziell eröffnet wurde, meine erste Fashion Week Show. Sofort habe ich die Kamera ausgepackt und versucht die ganzen Shows mit meiner Nikon für euch festzuhalten. Ich habe mir Mühe gegeben und hoffe natürlich, dass ich die Shows somit ein kleines Stück zu euch nach Hause bringen kann. 

Die Kleidung von Escada war natürlich, wie soll es anders sein, sportlich und ich bekam Lust auf Sonne, Strand und Meer. Die Farben hielten sich alle in rötlichen Tönen und mit Streifen und korallartigen Prints. Vor allem der silberne Schmuck hat es mir total angetan. Am schönsten fand ich das Outfit mit dem weißen Pulli und dem Maxi-Rock in Kombination mit dem silber Schmuck (siehe vorletztes Foto). 

My Gorilla Fur Jacket

Diese Jacke habe ich vor einigen Tagen bei Bershka gekauft. Das ist eine Jacke, bei der man gleich denkt „boah, die trägt bestimmt richtig auf“und das tut sie wirklich. Man fühlt sich auch leicht wie ein kleiner Gorilla. Die Schultern wirken viel breiter und der Unterkörper sieht komisch schmal aus. Aber ich mag sie. Sie hat Etwas. Mein Freund findet sie absolut schrecklich. Guckte mich total entsetzt an und fragte mich, ob das mein Ernst sei. Dieses Teil gehört halt zu den eher unbeliebteren in der Männerwelt. Und ja sogar in der Frauenwelt gibt es Hater. Nichts destotrotz ist sie bei mir gut aufgehoben. Ich weiß auch schon wann ich sie tragen werde. Ich freue mich schon sehr die Jacke, als kleiner Gorilla im Geiste, zu rocken.