Interior Love – Wohnungsupdate

Hey ihr Lieben! Wie ihr wahrscheinlich mitbekommen habt, habe ich endlich wieder eine eigene Wohnung. Nach der ewigen Suche habe ich endlich etwas gefunden, dass meinen Vorstellungen entspricht. Daher beschäftigt mich das Thema Interieur sehr. Denn ich musste die Wohnung komplett neu möblieren. Daher möchte ich euch heute mein mein Inspiration Board zeigen.

Vielleicht ist ja das eine oder andere für euch dabei?

Mir hat der Boho-Stil schon immer gefallen und ich hatte bereits eine Vision, wie ich meine zukünftige Wohnung gestalten wollte. Ein Mix aus Rattan + Gold-Elementen beschreibt es ganz gut. Das Sofa ist definitiv ein Blickfang im Wohnzimmer. Das dunkelgrüne Samt lässt sich super mit Kissen dekorieren. Die sorgen für den nötigen Farb-Klecks und lockern die große grüne Fläche auf. Natürliche Materialen wie helles Holz bringen Ruhe und Gelassenheit rein. Damit der Boho-Stil aber auch etwas Elegantes bekommt, setze ich auf die Farbe Gold. Der goldene Beistelltisch mit Glasplatte wirkt modern und bricht den Stil. Für mich soll das Wohnzimmer nämlich in erster Linie ein Ort sein, an dem ich mich entspannen kann, aber trotzdem cool und chic wirken.

Da mich auf Instagram schon einige danach gefragt hatten woher die Sachen in meinem Wohnzimmer sind, habe ich euch meine Key-Pieces hier zusammengestellt:

Collage_Interior

 

Brand in focus: MYMARINI

Für manche vielleicht schon ein Begriff. MYMARINI* gehört zu den angesagten nachhaltigen Modemarken im Bereich Swimwear und hat mich bei den letzten German Press Days mit seinen wunderschönen Designs und Farben überzeugt. Wer mich kennt weiß, dass ich Farbkombinationen wie Rot und Pink liebe. Daher ist es kein Geheimnis, dass ich dieser Marke sofort verfallen bin. 

Mareen, die Gründerin aus Hamburg, startete das Label MYMARINI mit einem Ziel: Funktionelle, aber elegante und faire Bademode herzustellen. Als sie für eine Auszeit nach Kolumbien reiste und sich ihrem Hobby, dem Surfen widmete, scheiterte sie bei der Suche nach passender Bademode, die nicht nur schön aussieht, sondern auch auch funktionell und fair produziert wird. Heute findet die Produktion von ihrem eigenen Label in Kroatien statt. Die Verpackungsmaterialien stammen hierbei aus Deutschland und die Stoffe aus Italien. Zudem werden in den Kollektionen auch Nylonfasern aus Fischernetzen oder Nylon-Abfälle wiederverwendet. 

Preislich gibt es die Einteiler ab ca. 180€. Wichtig zu wissen ist allerdings, dass jedes Stück auch beidseitig getragen werden kann. So hat man mehr von dem Produkt, falls einem die eine Seite zu langweilig werden sollte.

MYMARINI gibt es in 15 Local-Shops und 2 Kaufhäusern. Außerdem gibt es einen Flagship-Store in Hamburg, den ich bei meinem nächsten City-Trip definitiv besuchen werde. Für mich sind die Designs zeitlos und wenn ich nur die Bildstrecke sehe, machen mich die Farben happy!  

*Es handelt sich um keine bezahlte Werbung.

MYMARINI-NEWSUMMER-19-_ChristinSchwarzer_092MYMARINI-NEWSUMMER-19-DSC03085MYMARINI-NEWSUMMER-19-_ChristinSchwarzer_0202MYMARINI-NEWSUMMER-19-_ChristinSchwarzer_068MYMARINI-NEWSUMMER-19-_ChristinSchwarzer_034

© MYMARINI.com // KERN Kommunikation 

Verlosung: Mirapodo 20 € Gutschein!

Ich hab wieder etwas für euch, und zwar einen 20 € Mirapodo Gutschein! Wie ich schon berichtet habe, fand ich meine Bestellung bei Mirapodo wirklich sehr gut. Nicht nur die Schuhe haben mein Herz höher schlagen lassen, sondern auch der Service war sehr zufriedenstellend. Deshalb habt ihr als meine Leser die Chance diesen 20 € Gutschein zu gewinnen. Was ihr dafür tun müsst?

1.Sei Leser meines Blogs und Follower über GFC, Bloglovin’oder Facebook!
2.Hinterlasse einen kurzen Kommentar unter diesem Post.
3.Die Verlosung endet am 18.09.2012.
4.Der Gutschein ist bis zum 31.12.2012 gültig und kann nur bei einem Mindestbestellwert von 20€ eingelöst werden. Bei einem Umtausch gebe ich euch gerne den Kontakt weiter, an den ihr euch speziell im Falle des Falles wenden könnt.

Ich wünsche allen viel Erfolg!

Meine Visitenkarten


Da die Fashion Week vor der Tür steht und ich viele Einladungen erhalten habe, dachte ich mir, ich müsse endlich eigene Visitenkarten besitzen. Ein sehr guter Freund von mir und ich saßen zusammen und kamen auf die Idee Gegenstände und Items die mir gehören auf eine Fläche zu platzieren und von oben abzufotografieren, so dass man quasi einen Blick von oben auf meinen „Schreibtisch“ hat. Schreibtische spiegeln nämlich oft die Persönlichkeit seines Besitzers wider. Vom Mac Book bis zur Aspirin-Tablette ist alles wichtige vorhanden. Wir haben auch kleine Details eingebaut, wie z.B. das zwei Euro-Stück auf dem 20€-Geldschein, was zusammen 22€ ergibt und auf mein Geburtsdatum anspielt. Auch die Struktur der Kette unten rechts richtet sich nach der Klaviatur, welche mit der Taste „C“ beginnt, genau wie mein Name mit „C“ anfängt.  Auf der Rückseite befinden sich natürlich die wichtigen Infos. Die Idee ist zwar simpel, aber dafür sind die Karten ganz gut geworden. Was sagt ihr dazu?